Spannverschluß

Spannverschluß / Verdeckverriegelung  reparieren.

Mit der Zeit nutzt sich die Arretierungsnase ab und die Verriegelung hält nicht mehr und der Verschluss springt offen.

Preiswertigen Ersatz findet man sicherlich bei Ebay, aber ob die Teile noch in Ordnung sind ..…?

Eine andere Alternative ist der org. Verschluss von Madza, der ist allerdings sehr teuer ca. 140€.

Oder man setzt den Verschluss selber wieder in Stand.
Das ist gar nicht so schwer.
Eine Zeitvorgabe möchte ich hier nicht machen.
Ich habe pro Seite ca.30 min gebraucht. Rechnet man das um, so hat man einen Stundensatz von 280€, nicht schlecht oder?


Was brauche ich:

2 x M3x6 Imbus, Torxschrauben oder Linsenschrauben verchromt.
Der Kopf darf maximal 3 mm hoch sein.

Ich habe die galv. verzinkten Linsenschrb. genommen.
die gab es leider nur im 100-er Pack (gekauft bei Hornbach ca. 2€)

  • zum Sichern der Schrauben Loctite oder aushärtender Klebstoff
  • 2,5 mm Stahlbohrer und Handbohrmaschine oder Akkuschrauber zum Bohren.
  • M3 – Gewindebohrer mit Schneidkluppe (gibt es auch bei Hornbach ca.10€)
  • Körner und Hammer
  • Kreuzschlitzschraubendreher zum Lösen des Spannverschlusses.

Schrauben vom Verdeckverschluss lösen.


 

Makierung für die Bohrung im geschlossenen Zustand anzeichen.

Verschluss öffnen, Verschlusslasche vorsichtig im Schraubstock einspannen.
Lasche mit Holz beidseitig schützen.

An der makierter Stelle Körnung einschlagen.(roter Pfeil)


 

Es muss ca. 8 mm tief in die Lasche bebohrt werden.

Damit die Bohrung die richtige Tiefe hat, habe ich 8mm an der Spitze des Bohrers ausgemessen und den Rest des Bohrers mit Isolierband umwickelt.


Jetzt mit 2,5 mm Bohrer ca. 8 mm tief bohren. (bis zum Isolierband bohren) .


 


Gewinde mit M3 Gewindebohrer in das Bohrloch schneiden.
Gewindebohrer nicht verkanten und senkrecht führen.
Die Spitze des Gewindebohrers mit ein paar Tropfen Schneidöl bestreichen.
Gewindebohrer langsam im Uhrzeigersinn drehen.
Metallspäne brechen indem der Gewindebohrer mehrmals  1/4 bis 1/2 Drehung zurück gedreht wird. (entgegen den Uhrzeigersinn).
Gewinde mit einer Zahnbürste von Metallspänen befreien.


 

Jetzt  mit einem 8mm  Bohrer das Gewindeloch ansenken, damit die Schrb. leichter eingedreht werden kann.


Schraube eindrehen und Verdeckverschluss auf  Funktion überprüfen.

Nach dem Schliess-und Öffnungstest Schraube herausdrehen.
Das Schraubengewinde mit Loctite oder Kleber bestreichen (1 Tropfen genügt) und Schraube wieder einschrauben. Jetzt ist die Schraube gesichert.


Verdeckverschluss wieder anmontieren 🙂


Eine detaillierte Anleitung wie man ein Gewinde schneidet findet ihr hier ……….. klick

Der Tipp erfolgt ohne Gewähr und ohne Haftung bei Misserfolg – Auf eigene Gefahr!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.